Im Fachdienst Sozialhilfe der Stadt Emden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine Stelle in ​Teilzeit (25 Stunden)​ zu besetzen. Gesucht wird ein*e

Sachbearbeiter*in für den Bereich stationäre Hilfe zur Pflege (m/w/d)
Interne Stellenausschreibung

  • Emden
  • unbefristet
  • Teilzeit (25 Stunden)

Die Besoldung richtet sich nach Besoldungsgruppe A 10 NBesG, die Vergütung nach Entgeltgruppe 9 c TVöD.

Eine weitergehende Teilzeitbeschäftigung wird nach den dienstlichen Möglichkeiten geprüft. 

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet der zu besetzenden Stelle besteht im Wesentlichen aus der Sachbearbeitung im Bereich der stationären Hilfe zur Pflege nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches – Zwölftes Buch – (SGB XII), insbesondere:

  • Annahme und Bearbeitung von Neu- und Folgeanträgen
  • laufende Fallbearbeitung
  • Beratung von Antragsteller*innen sowie deren Angehörigen

Eine Aufgabenänderung bzw. -erweiterung bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Ihr Profil

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Kommunalen Hochschule für Verwaltung zum*zur Bachelor of Arts (Allgemeine Verwaltung bzw. Verwaltungsbetriebswirtschaft) bzw. zum*zur Dipl.-Verwaltungs(betriebs)wirt*in oder eine erfolgreich abgelegte Angestelltenprüfung II zum*zur Verwaltungswirt*in oder ein erfolgreich abgeschlossenes vergleichbares Hochschulstudium mit umfangreichen Lerninhalten aus dem Bereich des sozialen Leistungsrechts
  • bürgerorientiertes Verhalten, insbesondere auch in Konfliktsituationen
  • Team- und Kontaktfähigkeit sowie Freude am Umgang mit Menschen
  • Gewissenhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • selbstständige Arbeitsweise und Entscheidungsfähigkeit
  • eine sichere Rechtsanwendung
  • gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen sowie die Bereitschaft, den Umgang mit entsprechender Fach-Software zu lernen
  • wünschenswert: Kenntnisse im Sozialhilferecht (SGB XII)

​Die Stadt Emden ist bestrebt, Frauen und Männern eine gleiche Stellung in der öffentlichen Verwaltung zu verschaffen und eine Unterrepräsentanz in den einzelnen Besoldungs- und Entgeltgruppen auszugleichen.

Für diese ausgeschriebene Stelle besteht nach dem Gleichstellungsplan für die Stadt Emden in der Besoldungsgruppe A 10 NBesG derzeit eine Unterrepräsentanz von Männern und in der Entgeltgruppe 9 c TVöD derzeit eine Unterrepräsentanz von Frauen. Vertreter*innen des unterrepräsentierten Geschlechts werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt.

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der ​Leitung des Fachdienstes Sozialhilfe​, ​​ ​Sabine​ ​Hilbers​, unter der Tel.: ​04921871755​.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte bewerben Sie sich als Interessent*in mit dem obigen Anforderungsprofil bis zum 21.07.2024 ausschließlich online.